Die neue krm Website und digitalkonform.ch: die wichtigsten Änderungen auf einen Blick

Allgemein wurde mit dem Refresh ein modernes Design, durchgehende Zweisprachigkeit, sowie eine stärkere Fokussierung der krm Leistungen auf die Nachfrage der Kunden angestrebt; der Kundennutzen ist unser Haupttreiber. Wir haben zudem die Profile der krm-Servicebereiche geschärft und auf vier Kernthemen beschränkt mit einer prägnanteren Beschreibung unserer Leistungen:

  • Datenstrategie & Information Governance
  • Datenschutz
  • Records Management & Archivierung
  • ECM, DMS & Content Services

Das Zertifizierungsgeschäft von Digitalisierungslösungen wurde in eine eigene Website ausgelagert, um dessen Visibilität zu erhöhen. Ausgelöst durch die starke Zunahme der Cyberkriminalität in den letzten Jahren hat dieser Service merklich an Relevanz gewonnen.

digitalkonform.ch:

  • Beschreibung der krm-Leistungen in zwei Handlungsfeldern:
    • Die eigentliche Zertifizierung von Produkten und Anwendungen nach GeBüV
    • Beratung und Beurteilung von Lösungsansätzen zum Thema E-Rechnung inkl. Zertifizierung
    • Das Basisangebot wird ergänzt durch die beliebte FAQ-Liste zur Zertifizierung

krm.swiss:

  • Jeder der vier krm-Servicebereiche ist gleich aufgebaut:
    • Welche Expertise bietet das krm?
    • Mit welchen Angeboten (Tools & Methoden) werden unsere Kunden unterstützt?
    • Blog Artikel sind mit den entsprechenden Themen verknüpft und beziehen sich auf die Praxis
  • Dieses Basisangebot wird ergänzt durch Hinweise auf unsere Publikationen und ein einschlägiges Fach-Glossar
  • krm Events werden in Zukunft nur noch über unsern Newsletter bekannt gemacht

Besuchen Sie die neuen Websites und starten Sie durch!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Der Angriff auf die GeBüV – ein Lehrstück in 2 Akten  (Akt 1: Wie man mit eigennutzorientierten Partikularinteressen den Gesetzgebungsapparat zu Lasten der Steuerzahler beschäftigt)

Der Angriff auf die GeBüV – ein Lehrstück in 2 Akten  (Akt 1: Wie man mit eigennutzorientierten Partikularinteressen den Gesetzgebungsapparat zu Lasten der Steuerzahler beschäftigt)

Jede/r von uns hat sich vermutlich schon einmal darüber Gedanken gemacht, welche mehr oder weniger sinnvollen Vorstösse im Parlament eingebracht werden und welche Motivation dahinter steckt. Man ist sicher gewohnt, dass auf lokaler Ebene partikulare Interessen mit...

mehr lesen